Projekt zum Aufbau einer

Wertschöpfungskette „Leguminosen“ für

die Human-Ernährung

Leguminosen: Traditionsrohstoff — mit großem Innovationspotenzial


Sachsen widmet sich intensiv der Zukunftssicherung der heimischen Agrarbetriebe und der Ernährungswirtschaft des Landes. Die QFI Quendt Food Innovation KG (kurz „QFI“) wirkt im Rahmen ihres speziellen Know-hows daran mit.

 

Innovationsprojekt für Agrarwirte, Handwerk und Handel

Gerade startet die QFI als Produktentwickler und Nahrungsmittel-Experte ein Kooperationsprojekt, das Landwirten, dem Handwerk und Händlern neue Perspektiven eröffnen wird: durch die Verknüpfung von hochwertigen Ackerfrüchten, die auf den hiesigen Böden bestens gedeihen, mit Backwaren-Konzepten, die sehr fundiert die Veränderung der Ernährungsgewohnheiten bedienen.

 

Innovativ sind nicht nur die Produkte, sondern auch das Entwicklungsprojekt. Die QFI als Lead einer Projektgemeinschaft aus spezialisierten Unternehmen setzt auf einen ganzheitlichen Prozess, der am Ende anfängt: bei den Konsumenten und ihren Präferenzen. Kundenorientierung wird großgeschrieben.

 

Alle Glieder der Wertschöpfungskette wirken mit

Dazu entwickelt die QFI Prototypen für ein Spektrum kleiner, beispielgebender Mahlzeiten: Sie entsprechen in Genussqualität, Nährwert, Gestaltung und Portionierung den dauerhaften, bestimmenden Konsumtrends im Ernährungsbereich. In iterativen Schleifen werden alle Stufen der Prozesskette, von Bäckereien bis zu Erzeugern und Verarbeitern des prägenden Rohstoffs, in die Entwicklung einbezogen. Schwachpunkte werden schnell erkannt, ebenso Chancen, die bislang wenig beachtetet wurden. Der Projektpartner BÄKO Ost eG übernimmt dabei als Schnittstelle zum Absatzmarkt eine besondere Funktion.

 

Frühzeitige Vorbereitung auf die Innovation

Die Prototypen der Neuentwicklungen werden allen Mitwirkenden der Wertschöpfungskette die – überraschenden – kulinarischen, ernährungsphysiologischen und ökonomischen Qualitäten von innovativen Produkten aus Hülsenfrüchten anschaulich und überprüfbar machen. Die Teilhabe an einer intensiven Entwicklung, die sich über zwei Jahre erstrecken wird, ermöglicht den Beteiligten die frühzeitige Vorbereitung auf die Produktinnovation: ein enormer Vorteil bei Sortiment- und Sortenentscheidungen, für Landwirte und alle anderen Akteure des Leguminosen-Projekts.

 

Unterstützer und Förderung

Das Vorhaben wird im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft »Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit« (EIP AGRI) als Pilotprojekt gefördert. Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde.
Partner in der Aufstellung und Steuerung des Projekts ist die RKW Sachsen GmbH. Abschluss ist Ende 2022.

    gefördert durch: 

    © QFI Quendt Food Innovation, 01.2019